LunA - Leipzig und Autismus e.V.
Wir möchten mit unserer Arbeit immer mehr Menschen erreichen, um damit ein selbstverständliches Zusammenleben wachsen zu lassen.

Selbsthilfe-Tag Autismus Rosenheim 2021 (online)

Am Samstag, 24.04.2021 veranstalten die Selbstvertreter*innen-Gruppen von Autismus Rosenheim einen digitalen Selbsthilfe-Tag.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung nicht erforderlich. Einfach die Webseite besuchen.

Die Webseite  http://www.selbsthilfetag-autismus.de/ wird am 24.04. freigeschalten.

Näheres erklärt Euch Elena in einem Video bei YouTube.

Auf dem YouTube-Kanal von Autismus Rosenheim sind Livestreams geplant.

Die Inhalte werden auch nach dem Veranstaltungstag verfügbar sein.

Plakat zum Selbsthilfetag von Autismus Rosenheim. Querformat. Auf kräftig himmelblauem Hintergrund drei Achtecke, zwei größere, ein kleineres, die sich berühren. Das erste große ist etwa im rechten oberen Quadranten, hellblau, mit weißer Schrift in Großbuchstaben aufgeteilt in fünf Zeilen


Logo aus bunten Kreisen, die pfeilförmig angeordnet sind und nach rechts zeigen. Darunter die Schrift: 3. Online-Inklusionskongress vom 12. bis 18. März 2021 www.inklusionskongress.de

3. Online-Inklusionskongress 

Vom 12. bis zum 18. März 2021 veranstaltet Bettina Krück, selbst Mutter eines Kindes mit
Behinderung, den 3. Online-Inklusionskongress. Schwerpunkt ist die gelingende Inklusion in der
Schule. Dazu gehören neben der schulischen Praxis auch rechtliche Grundlagen und das
Themenfeld Sprache, Kommunikation und Digitalisierung. Auch einige Interviews zu den
Themen Arbeit, Sport, Freizeit und Wohnen sind dabei. Der Kongress richtet sich sowohl an
Eltern, die sich ein möglichst inklusiv gestaltetes Leben und Lernen für ihr Kind wünschen –
egal, welche Schulform es gerade besucht –, als auch an Lehrkräfte, die sich beruflich mit dem
Thema Inklusion beschäftigen, sowie an Menschen, die sich für Inklusion und unser
Bildungssystem interessieren. Alle Interviews verfügen über Untertitel, Übersetzung in
Gebärdensprache und eine Zusammenfassung in Leichter Sprache. Zur kostenlosen Anmeldung
geht es hier: www.inklusionskongress.de

© Copyright Bettina Krück 2021

Bachmuseum und Sensory Friendly erhalten Sächsischen Inklusionspreis

Das Logo von Sensory Friendly. Ein marineblauer Kreis. Ausgehend von links zwei größer werdende, durchgängige weiße Kreisbögen, ein dritter aus gelben Punkten, der den Kreismittelpunkt beinahe tangiert. Von rechts ein zum Kreismittelpunkt, symmetrisch zu den Kreisbögen ein

Das Bachmuseum und Sensory Friendly haben den sächsischen Inklusionspreis 2020 erhalten.
Sensory Friendly ist ein Beitrag zur Barrierefreiheit für neurodiverse Menschen, insbesondere aus dem Autismus-Spektrum.
Kulturelle Teilhabe bedeutet Lebensqualität und ist ein entscheidender Bereich der Inklusion.
Wir danken dem Bach-Museum Leipzig, insbesondere Frau Wiese, die gemeinsam mit LunA - Leipzig und Autismus e.V. das Projekt hier in Leipzig umgesetzt und so das Bachmuseum für eine weitere Zielgruppe zugänglicher gestaltet hat.
Ein weiterer Dank geht an den den Beauftragten der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung Herr Pöhler. Zum ersten Mal wurden Elemente der sinnesfreundlichen Umweltgestaltung gewürdigt.

https://www.sk.sachsen.de/inklusionspreis.html

Das Foto wurde in den Räumen des Kommunalen Sozialverbandes Leipzig aufgenommen. Es zeigt zentral vier Menschen vor einem Plakat (Rollup) des Beauftragen der Sächsischen Staatsregierung für Menschen mit Behinderungen. Links steht ein Plakat (Rollup) mit der Überschrift Foto:Swen Reichhold/Geschäftsstelle des Beauftragten der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen


Gruppenangebote weiterhin online

Die Planung der persönlichen Gruppentreffen hat uns lang beschäftigt. Die bis zum 31. Oktober gültigen Hygieneauflagen des Freistaats einerseits rechtskonform und andererseits für unsere Teilnehmer*innen praktikabel umzusetzen, wies einige Hürden auf.

Leider wurden unsere sorgfältigen Planungen durch die aktuelle SächsCoronaSchVO überholt, die nach unserer Auffassung keine Gruppentreffen zulässt.

Dieses Jahr werden noch Gruppen stattfinden - als Videokonferenz.

Die Termine findet Ihr hier im Kalender.

Bitte teilt uns über gruppen@luna-ev.de mit, wenn Ihr teilnehmen oder in die Interessent*innenliste aufgenommen werden möchtet. So können wir besser planen und Euch über etwaige Änderungen informieren. 

Den Link zur Videokonferenzplattform senden wir Euch in der Einladungsmail etwa eine Woche vorher.

 Herbstfest 2020

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen und Mithelfer*innen des gestrigen Herbstfestes. 

Trotz der üblichen Corona-Besonderheiten und den wie erwartet weniger sommerlichen Temperaturen, hatten wir in herbstlicher Atmosphäre eine schöne Zeit mit wunderbaren Momenten und jeder Menge kulinarischer Köstlichkeiten.

Auf Augenhöhe blühender Lavendel, im Hintergrund die Blüte einer Dahlie, mit abwechselnd roten und weißen Blütenblättern.

Newsletter zum Sommer 

Liebe Mitglieder und Interessent*innen, hier könnt Ihr unseren Sommernewsletter auch herunterladen.

Autistic Pride Day 2020

Die Autism Pride Flag. Von rechts nach links jeweils zu einem Drittel die Farben Rot, Grün und Blau. In der Mitte der Flagge über alle Farben ein weißes Unendlichkeits-Symbol.


Heute, am 18.06.2020 feiert die autistische Community weltweit den Autistic Pride Day.
Der Autistic Pride Day ist ein starkes Symbol für die Selbstbestimmung und Selbstvertretung autistischer Menschen, ganz im Gegensatz zum defizitorientierten Weltautismustag.


Unser Mitglied Birger Höhn erklärt dazu:
"Behinderte, hier autistische Menschen, müssen in ihrem Bestreben nach einem selbstbestimmten Leben gestärkt und unterstützt werden. Ableismus ist in jeder Form inakzeptabel und überall muss die Maxime 'Nichts über uns ohne uns' gelten."

Den vollständigen Artikel finden Sie hier auf der Seite der Kobinet-Nachrichten.



LunA in der Leipziger Volkszeitung

Am Dienstag, 16.06.2020 erschien in der Leipziger Volkszeitung (LVZ) ein kurzer Artikel über uns und unseren Netzwerkpartner Leben mit Handicaps e.V., einer weiteren Leipziger EUTB-Stelle.


Titel: Beratung für Gehandicapte in Leipzig. Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt Menschen mit Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen in der selbstbestimmten Lebensgestaltung und fördert ihre gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Das Besondere: Die Beratung ist nach dem Konzept des Peer Counseling vorgesehen: Betroffene helfen Betroffenen. Die Leipziger EUTB-Beratungsstelle ist im Verein „LunA (Leipzig und Autismus)“ in der Hans-Driesch-Straße 2 angesiedelt sowie beim „Leben mit Handicaps e. V.“ (Lessingstraße 7); Beratungsschwerpunkte hier sind Elternschaft mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen, Elternassistenz sowie Begleitete Elternschaft. Es können auch relevante Anliegen wieberufliche Rehabilitation, Schwerbehinderung oder selbstbestimmtes Leben und Wohnenbesprochen werden. DieBeraterteams beiderVereine haben einen eigenen Hintergrund zum Thema Beeinträchtigungen und Behinderungen. Mehr Infos sowie Kontaktdaten gibt’s auf den Seiten www.leipzig-und-autismus.de und www.leben-mit-handicaps.deLeipziger Volkszeitung vom 16.06.2020, Seite 18